Startseite             Login             Datenschutz             Impressum

 

Graf von Arco Oberschule
mit Grundschulteil

Nauen

 

 
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Mathematik

 

"Ich mag Mathe gerne, weil ich Erfinder werden möchte. Dafür muss man Mathe können, weil wenn man sonst was erfindet, dann fällt das zusammen, weil es falsch ist, weil die Schrauben dann nicht lang genug sind und das hält dann nicht. […] Jens, 2. Klasse“   [1]

 

Eine der ältesten und bedeutsamsten menschlichen Kulturtechniken ist das Rechnen. Zahlen helfen uns, uns in unserer Umgebung zurechtzufinden. Mit Hilfe von Zahlen ist es möglich, sich auf der ganzen Welt zu verständigen.

Nicht nur in der Schule begegnen Kinder mathematischen Inhalten, so auch beim Spielen und in ihrer alltäglichen Umwelt. Die Aufgabe der (Grund-) Schule liegt darin,

 

„[…] die Schülerinnen und Schüler, ausgehend von ihren mathematischen Vorerfahrungen [zu befähigen] Zusammenhänge zu erkunden, Strukturen zu untersuchen, Beziehungen zwischen Begriffen aufzudecken, Vorgehensweisen und Darstellungsformen zu finden und begründet auszuwählen. Damit werden die Grundlagen für strukturiertes Denken und für die lebenslange Auseinandersetzung mit mathematischen Anforderungen des täglichen Lebens und der Berufswelt gelegt sowie Anknüpfungspunkte für weiteres, nachhaltiges Lernen im Fach Mathematik geschaffen.“[2]

 

Der Mathematikunterricht zielt auf den Erwerb von prozess- und inhaltsbezogenen mathematischen Kompetenzen, die sich inhaltlich in fünf Themenbereiche gliedern lassen:

  • Zahlen und Operationen
  • Größen und Messen
  • Raum und Form
  • Gleichungen und Funktionen
  • Daten und Zufall.

 

Unsere Fachlehrkräfte sind stets darum bemüht, den Mathematikunterricht schüler- und handlungsorientiert zu gestalten, die individuellen Lernprozesse der einzelnen Kinder zu berücksichtigen. Dazu findet zusätzlich zum regulären Mathematikunterricht in der Klasse für die Kinder mit einem sonderpädagogischen Förderbedarf die Förderung durch eine Sonderpädagogin in der Kleingruppe statt.

 

Kinder, bei denen der Verdacht auf eine Rechenschwäche (Dyskalkulie) besteht oder die bereits eine schulpsychologische Diagnose dahingehend erhalten haben, haben die Möglichkeit in einer eigens dafür ins Leben gerufenen Dyskalkulie-Förderstunde individuelle Unterstützung zu erhalten.

Schülerinnen und Schüler, die besonderen Spaß an der Mathematik haben und die Herausforderung suchen, haben bei uns an der Schule die Möglichkeit ihre mathematischen Fähigkeiten und Kenntnisse in verschiedenen Wettbewerben unter Beweis zu stellen:

  • Minikänguru-Wettbewerb

  • Känguru der Mathematik (ab Klassenstufe 3)

  • Mathematik-Olympiade

 

[1] Selter, C. (o. A.): Projekt KIRA. Deutsches Zentrum für Lehrerbildung Mathematik. KIRA kompakt. Poster. Kinder über Mathe. URL: https://kira.dzlm.de/kirafiles/uploads/doc/KinderspruechemitRfehlern.pdf (letzter Zugriff: 01.11.2017)

[2] Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg u.a. (Hrsg.) (2015): Rahmenlehrplan Jahrgangstufen 1 - 10. Teil C. Mathematik. S. 3